Liebe Angst, du darfst jetzt gehen...

 

Liebe Angst,

ich weiß, du meinst mich manchmal beschützen zu müssen! Ich weiß, dass meine Vorfahren wohl vor`m Säbelzahntiger davon rennen mussten, aber wir schreiben das Jahr 2016, ich muss das nicht mehr!!!

 

Es mag ja sein, dass ich dich auch heute noch bei manchen Gelegenheiten gebrauchen kann, aber ich bin mir sicher, dass dies äußerst selten ist und nicht in Sachen LIEBE!

 

Bitte liebe Angst, lass mich jetzt gehen. Du darfst jetzt gehen. Mein Körper schmerzt schon, ganz zu schweigen von meiner Seele und meinem Geist!!

 

Ich will wieder frei sein und naiv, wie damals als Kind. Ich spüre, dass ich dies noch sehr gut kann, denn zwischendurch bin ich nämlich genau so. Ich liebe dieses zarte, kleine, weiche, bedingungslos liebevolle, fröhliche, Herzergreifend ehrlich direkte und immer noch an Wunder glaubende Kind in mir sehr ♥ ♥ ♥

 

Ich weiß ja, dass du es gut mit mir meinst liebe Angst, aber ich werde dich jetzt verlassen! Ich werde lieben, ohne dich. Ich werde Ihn lieben, ohne dich. Ich möchte Ihm alles schenken was das Mädchen UND die Frau in mir zu geben hat. Ich will ohne Zurückhaltung all das schenken, was in mir steckt. Ich will Ihn, mit all dem ungelebten und ungeliebten überschütten, auch wenn ich dann wieder dich, liebe Angst, spüre und denke, es wird Ihm zu viel!

 

Wie kann es jemandem zu viel sein, mit Liebe, Respekt, Zärtlichkeit, Wohlwollen, Hingabe und echter Berührung erfüllt zu werden??? Hmm...

Dann muss du Angst, doch auch da wieder deine Finger mit im Spiel haben!! Kannst du dich bitte aus unserem Leben, nein, aus unserer Liebe heraushalten?!? Ich weiß was du sagen willst...Er wird davon rennen, wenn du zu viel gibst...Er wird sich abwenden, wenn du Ihn mit etwas "überschüttest"....Er wird flüchten, weil Er den Respekt verliert....Er wird gehen, weil das Feuer bei Ihm erlischt......Er wird dich verlassen, weil Er deiner zu sicher ist.................................................usw usf!!!

 

Weißt du was? Vielleicht hast du Recht Angst, aber das muss ich riskieren. Und weißt du auch wieso? Weil ich SO, nun mal bin! Ich liebe es jemand zu verwöhnen, zu betüteln, zu lieben, zu unterstützen, nahe zu sein. Wenn ich mich da immer zurück halten soll, bin ich nicht ich und werde unglücklich. Ich kann das einfach nicht mehr. Ganz gleich ob es da um positive, oder negativ bewertete Dinge und Eigenschaften geht! 

 

Liebe Angst, liebst du mich? Ich dich nämlich schon! Ich weiß, dass du noch immer, ab und zu von Nöten bist. Du liebst mich auch? Dann lass mich bitte gehen. 

Ich will wieder lieben....sagte ich das schon? Ich will lieben ohne dich im Nacken! Bitte Angst, geh freiwillig. Ich bin schon groß und muss nicht mehr von dir beschützt werden! Du musst mir nicht dauernd dieses schwere, bleiernde Gefühl in der Magengegend hinterlassen und den Gedanken, wieder verlassen zu werden. Oder nicht wirklich gewollt, nicht gut genug, zu viel hiervon, zu viel davon zu sein und tausend Dinge mehr.

 

Ich hab begriffen, dass ich eh nur dann wirklich geliebt werde, wenn ich mich auch tatsächlich so gebe, wie ich in Wahrheit bin und agieren möchte. Und da ich eh nicht auf "Kuhhandel" stehe, sehe ich es schon länger nicht mehr ein, mich zu verstellen, zurück zu halten, oder etwas zu tun, was ich gar nicht wirklich will.

 

Ich werde mich dir also nicht mehr länger widmen. Du wirst ohne mich zurecht kommen müssen. Auch wenn du meinst wieder anklopfen zu müssen, ist es ja an mir, ob ich die Tür aufmache, oder eben nicht! Ich werde mich nicht mehr länger von dir beherrschen lassen und werde wieder viel öfter, das Kind in mir um Rat fragen! Du hast mein Leben ab sofort nicht mehr im Griff! ICH alleine hab das.

 

Ich werde lieben. Ich werde Ihn lieben. Ohne dich. Ich spüre, dass du dich wehrst! 

 

Aaahhhh....ich begreife.....du wirst nicht gehen, hab ich Recht? Ja ok, du darfst bleiben.......aber du wirst im Hintergrund bleiben oder? Als meine Verstärkung? Als mein Barometer, wenn etwas wirklich nicht in Ordnung ist, wenn Gefahr droht, oder es besser ist, mich zurück zu ziehen? Ja gut, so sei es :)

 

Angst, ich möchte dich gar nicht mehr los werden! Ich hab verstanden, dass du auch beides bist, "gut und schlecht"! Was auch immer dies für jeden bedeutet. Ich bin ja auch nicht nur toll und hab auch so meine Macken! ;)

Angst, schön dass du da bist wenn ich dich brauche^^

Ich nehme dich jetzt an. Ich nehme dich wieder in mich auf, ohne dich zu verteufeln! Ich brauche dich wohl manchmal, um nicht blind in sämtliche  Fallen zu tappen! Angst, gut das du noch da bist. Beruhigend zu wissen.

 

Jetzt hab ich die Wahl....